Das Glückskind

Ein Mini Science Fiction von Heike Henzmann

Ich höre sie seufzen, während ich die Sonne geniesse. Und schreien. Ich sehe sie durch die getönten Gläser meiner Sonnenbrille an mir vorbei hetzen– Kommunikationshelm auf, die Finger in den Datenhandschuhen sich unruhig, fast hastig hin und her bewegend. Sie bewegen sich als würden sie zeigen, schreiben, tippen, nur alles in der Luft. Das sind die Läufer. Spindeldürr mit meist mächtig hervorstehenden Rippen. Die bewegen sich zum kommunizieren. 

mehr lesen 0 Kommentare

XXL Icon Poet SciFi: Kunst und Technik

Ein Science Fiction zum Thema "Kunst und Technik", in der die nebenstehenden Icons - buchstäblich oder metaphorisch - vorkommen? Scheint unmöglich auf den ersten Blick. Das ist auch gut so, denn würde es sonst Spass machen?


Ein Versuch von Anna Veen.

Hach, mir ist heute so... ich habe heute so einen windigen Tag. Den Kopf voller verrückter Ideen und  die Batterien voll aufgeladen.

Ich könnte ein wenig Kunst vertragen. Oder noch besser: Ein wenig Kunst fabrizieren. Nur für mich ganz allein. In meinem SmartCenter gibts ein Tool dafür: SmartArtFactory. Eine Skulptur vielleicht? Mit meinem 3D Drucker ruck zuck parat. Aber nein, das Granulat reicht nicht mehr für was Gescheites. Stattdessen was Literarisches?

mehr lesen 3 Kommentare

Vreni und Reto: Big Data

Noch nicht lange ist es her, dass Reto zum Entwicklungsleiter befördert wurde. Jeden Freitag besucht er Vreni, seine Mutter. Und jeden Freitag versucht er aufs Neue, ihr zu erklären, womit er sich die vergangenen fünf Arbeitstage so beschäftigt hat.

 

Eine Kolumne von Anna Veen.

 

 

 

 

 

 

 

„Und mein Junge, was gibts Neues im G'schäft?“

„Ich hab ein neues Projekt, Vreni. Grosse Sache. Ein Big Data Projekt."

„Big Data, Big Data... hab ich schon mal gehört."

"Da gehts um gigantische Datenmengen, und wie man die gewinnbringend verwendet.“

"Ah, Big Data. Da hat doch der Dingda aus dem Fernsehen neulich drüber gesprochen. Du weisst schon, der, der die Sendung macht.“


mehr lesen 0 Kommentare

XXL Icon Poet SciFi: Nanotechnologie

Ein XXL Icon Poet Mini Science Fiction aus der Feder von Anna Veen.

"Ich kann nicht schlafen. Ich kann oft nicht schlafen. Wegen meinem Herzen. Mal rast es, dann wieder scheint es still zu stehen. Der Doc sagt, da muss ein Schwarm ran."

 


mehr lesen 0 Kommentare

XXL Icon Poet SciFi: Fucking Space

Ein nicht ganz ernst gemeinter XXL Icon Poet Science Fiction von Anna Veen über Risiken und Nebenwirkungen der Roboter Mensch Interaktion.

 

Einen Text mit Icon Poet zu generieren, ist immer wieder eine Herausforderung. Technik erklären mit Icon Poet noch mehr. Vor allem, wenn die Würfel auf den ersten Blick nichts, aber wirklich überhaupt nichts mit dem Thema zu tun haben. Highliner wagt es dennoch.

mehr lesen 0 Kommentare

Vorsicht Literatur

Dichtestress und Wohnungsnot, Stellwerkstörungen und smarte Arbeitsplätze, mollige Frauen und kleine Männer, Bäckereien und dicke Engel am Hauptbahnhof, Geld und Sozialstress, Löcher mitten in der Stadt und solche in Zähnen gefährden die Sicherheit der Zürcherinnen und Zürcher.


Elf Geschichten, erzählt von elf Autorinnen und Autoren, über elf Gefahren, angereichert mit elf "literarischen" und nicht ganz ernst gemeinten Sicherheitshinweisen sorgen für ein sicheres Stadtleben in Zürich.


Highliner hat noch einige Exemplare der Anthologie, die anlässlich des Openair Literaturfesitivals 2014 in Zürich entstand, auf Lager.

Für nur 10.00 CHF pro Exemplar bestellen per mail bei hh@highliner.ch.

"Es hat, solange es hat."


Mit Geschichten von Michèle Minelli, Nora Zukker, Ulrike Ulrich, Heike Henzmann, Stefan G. Bender, Katharina Morello, Judith Faller, Vera Buck, René de Senarclens, Annette Lory, Michelle Steinbeck. Herausgeberin: Heike Henzmann, Zürich 2014

0 Kommentare

XXL Icon Poet SciFi: Big Data

Meereszwicken... ein Versuch von Anna Veen.

Ein Science Fiction zum Thema Big Data? Nichts einfacher als das. Big Data, daraus besteht die Zukunft. Aber in drei Minuten einen Text schreiben, der die oben abgebildeten, zufällig gewürfelten Icons als Worte enthält?

mehr lesen 4 Kommentare

Flüssige Microchips?

In den Raunächten zwischen Weihnachten 2014 und Neujahrstag 2015 las ich "Noah" von Sebastian Fitzek. Spannung pur, atemloses Lesevergnügen, erst wieder Ruhe, nachdem das Buch ausgelesen war. Wie bei allen Büchern von Sebastian Fitzek. In diesem Buch begegnete mir der Begriff "Flüssige Microchips".  Noch nie hatte ich den Begriff zuvor gehört. War er der Phantasie des Autors entsprungen? Oder eine real existierende Technik?

 

 


 

 




mehr lesen 0 Kommentare