Collide@Cern

25 Jahre www - Gesucht werden künstlerische Projekten, welche sich mit dem kreativen, interaktiven und vernetzenden Potenzial des World Wide Webs auseinandersetzen.


Ein gutes Jahr ist es her, dass ich im Cern einen Ionenbeschleuniger besichtigte, um eine Reportage darüber zu schreiben. Das Cern lässt wohl das Herz jeden Wissenschaftlers höher schlagen. Und jedes technophilen Menschen, so auch meines. Doch das Forschungszentrum mit seinen Teilchenbeschleunigern und seiner multinationalen Forschertruppe regt auch die Phantasie von kreativen Menschen, Künstlern und Literaten an. In regelmässigen Abständen werden für diesen Austausch zwischen Wissenschaftlern und Kulturschaffenden die Aufenthaltsstipendien Art@Cern und Collide@Cern ausgeschrieben.

Bis zum 27 Februar dauert die Bewerbungsfrist für eine Ausschreibung, die anlässlich von 25 Jahre WWW von Colide@Cern und Pro Helvetia initiiert wurde. Diese Ausschreibung ermöglicht einem Künstler eine 3-monatige Residenz am Cern und wird unterstützt mit einem Stipendium von 15.000CHF

 

Wortlaut der Ausschreibung

"Die europäische Organisation für Kernforschung (CERN) gilt weltweit als Wiege des Internets und als Zentrum für digitale Kultur. Es stellt eine potenzielle Inspirationsquelle für Künstler dar, die sich mit den digitalen Medien befassen und auf der Erfindung und Weiterentwicklung des World Wide Webs aufbauen wollen, welches das Teilen von Informationen und Links zu anderen zeit- und raumübergreifenden Plattformen ermöglicht. Das World Wide Web erlaubt Interaktionen, welche vor seiner Erfindung am CERN 1989 durch Tim Berners-Lee nicht möglich gewesen wären.

Um die Inspiration und Kreativität zu markieren, welche durch diese technologische und kulturelle Revolution ausgelöst wurde, lädt Collide@CERN, in Zusammenarbeit mit der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, zur 3-monatigen Residenz am CERN ein.

 

Schweizer Künstler aus allen Sparten werden gebeten, sich mit Projekten zu bewerben, welche sich mit dem kreativen, interaktiven und vernetzenden Potenzial des World Wide Webs auseinandersetzen.

 

Richtlinien und weitere Information:

http://arts.web.cern.ch/sites/arts.web.cern.ch/files/Conditions%20Collide%20prohelvetia.pdf

https://www.facebook.com/Collidecern"

 

Quelle: www.prohelvetia.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Kelle Kellems (Samstag, 04 Februar 2017 11:52)


    I�m not that much of a online reader to be honest but your sites really nice, keep it up! I'll go ahead and bookmark your site to come back in the future. Cheers

  • #2

    Chrystal Levell (Sonntag, 05 Februar 2017 05:39)


    Hey there! This is my 1st comment here so I just wanted to give a quick shout out and tell you I genuinely enjoy reading your articles. Can you suggest any other blogs/websites/forums that cover the same subjects? Thanks!

  • #3

    Lila Denk (Donnerstag, 09 Februar 2017 03:38)


    Hi, its good paragraph concerning media print, we all be aware of media is a enormous source of facts.

  • #4

    Tasia Truss (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:08)


    Good day! Would you mind if I share your blog with my zynga group? There's a lot of people that I think would really appreciate your content. Please let me know. Cheers

  • #5

    Latosha Rebuck (Donnerstag, 09 Februar 2017 17:38)


    Fine way of explaining, and nice post to get data on the topic of my presentation topic, which i am going to present in school.